17.03.2021 | 800,- Euro Spende für Schulbau in Burundi

 

Heinrich Krisam war Lehrer an der Meulenwald-Schule in Schweich.

Hier wird niemand ausgegrenzt. Freude und Erfolg beim Lernen stehen im Mittelpunkt des Schullebens. Hier erhalten Kinder und Jugendliche mit umfassenden und lang andauernden Lernproblemen zum einen ein differenziertes lebensweltbezogenes Bildungsangebot. Außerdem steht die Förderung sprachlich-kommunikativer Kompetenzen mit dem Ziel der erfolgreichen Teilnahme am Unterricht der Regelschulen auf dem Programm.

Heinrich Krisam hat den Verein Bekond aktiv über das Jahrelange Engagement bei den Krumpernfesten und noch einmal speziell bei den Radtouren des Vereins kennengelernt. Er war 2017  mit den Bekondern in die Partnergemeinde der VG Schweich, Portishead in Südwest-England geradelt und hat 2019 mit einer Bekonder Radlergruppe die Alpen auf dem Weg nach Venedig bezwungen. Dabei waren jeweils ca. 1000 Kilometer zurückgelegt worden.

Heinrich Krisam ist seit einiger Zeit im Ruhestand. Die Arbeit im Weinberg kennt er aus der Kindheit und diese Arbeit hat ihm immer Spaß gemacht. Bei den Touren mit den Bekondern kam ihm die Idee seine Fähigkeiten beim Rebschnitt für die Unterstützung eines Schulprojektes in Burundi einzusetzen. Im Herbst bot er sich in einer Anzeige als Helfer für Weinbaubetriebe an. Das Weingut Christian Porten aus Mehring wurde auf seine Anzeige aufmerksam. Das Weingut von Christian Porten umfasst 16 ha Weinbergsflächen, die in ökologischer Wirtschaftsweise bearbeitet werden. Im Verbund mit anderen Ökowinzern werden in und um Bekond ein großer Teil der Rebflächen ökologisch bewirtschaftet und der Wein teils über den jeweils eigenen Betrieb und über Winzergenossenschaften vermarktet.

Ca. 1 ha, also 10.000 qm hat Heinrich Krisam mit sanftem Rebschnitt bearbeitet. Diese Erziehungsform setzt sich momentan an der Mosel und in anderen Weinbaugebieten durch, da sie sehr schonend ist. Hierdurch wird die Pflanze beim Schneiden weniger stark verletzt, hat also weniger Streß. Der sanfte Rebschnitt führt dazu, dass die Pflanzen eine längere Lebenserwartung haben und weniger Wasser verbrauchen.

Der ehemalige Lehrer hat also sein Aufgabengebiet von der Erziehung junger Menschen zur Erziehung von Reben gewechselt und über Winter ca. 5.000 Pflanzen optimal erzogen. Der Winzer zeigte sich sehr zufrieden und Heinrich Krisam konnte den Erlös von 800,- Euro an Bekond aktiv weitergeben.

Das Schulbauprojekt der Welthungerhilfe in Burara in der Region Kirundo im Norden von Burundi umfasst den Bau von 6 Klassenräumen für ca. 570 Schülerinnen und Schüler, den Bau von Toilettenanlagen, Wasserzisternen und die Förderung der landwirtschaftlichen Produktion in der Umgebung zur Sicherstellung der Schulspeisung für die Kinder.

 
 
 

Warning: Use of undefined constant content_id - assumed 'content_id' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/112452_54634/webseiten/varix_cms_container/clients_websites/varix_cms_fairplay_1320832753/themes/fairplay/templates/news_detail.php on line 204
zur Übersicht