27.12.2018 | Hannah Ludwig - "Überholerin"

Traben-Trarbach/Wittlich. Überraschende Ehre für Hannah-Ludwig aus Traben-Trarbach: Die 18 Jahre alte Ausdauerathletin vom RSC Stahlross Wittlich hat die Wahl zu Deutschlands Radsportlerin des Jahres in der Nachwuchskategorie gewonnen. Von Holger Teusch

Die U19-EM-Silber- und Bronzemedaillengewinnerin erhielt wie die elfmalige Bahn-Weltmeisterin Kristina Vogel, die nach einem tragischen Trainingsunfall querschnittsgelähmt ist, in der Frauen- und dem deutschen Meister Pascal Ackermann in der Männer-Wertung die meisten Stimmen bei den Unter-19-Jährigen.

„Das ist eine Ehre, mit der ich gar nicht gerechnet habe“, freute sich Hannah Ludwig über den Sieg in der Publikumswahl des Radsportportals Rad-net.de. Zurzeit ist sie mit ihrer Familie in der Schweiz - zum Ski-, aber auch zum Radfahren. Etwas Erholung vor den neuen Aufgaben in 2019. „Bei den Frauen gibt es anders als bei den Männern keine U23-Klasse“, erklärt ihr Großvater Helmut Pönnighaus. Hannah Ludwig erwartet im neuen Jahr im Profiteam Canyon-Sram als eine der Jüngsten im Feld eine große Herausforderung. Mit Trainingslagern und weltweiten Wettkampfreisen ist sie rund 200 Tage im Jahr abseits der Mosel unterwegs.

 
 
 

Andere Besucher haben sich danach folgende Artikel angesehen: