24.04.2018 | Elias Burg und Nils Fischer aus Traben-Trarbach starteten Spendenaktion für die Tour

20. Fairplay-Tour der Großregion 

Die Benefiz-Radtour ermöglichte bislang den Bau von 17 Schulen und unterstützt  auch 2018 zwei neue Schulbauprojekte in Ruanda und Burundi.

 

Den Auftakt der Sammlung mit Spenden in Höhe von 538,60€ machten zwei Teilnehmer der Fairplay Tour der Großregion und Schüler des Gymnasiums Traben-Trarbach, Elias Burg und Nils Fischer. Sie organisierten ein Benefizkonzert und sammelten für das Tourprojekt „Schulbau einer Grundschule St Joseph Mberi in Ruanda.“ Den Betrag übergaben sie an Klaus Klaeren von der Europäischen Sportakademie in Trier.

 

Hintergrund:

Seit 20. Jahren organisiert die Europäische Akademie des rheinland-pfälzischen Sports zusammen mit dem Eurosportpool die Fairplay Tour der Großregion, eine einwöchige Fahrradtour durch die Großregion.

An dieser Tour über rund 750km nehmen jedes Jahr rund 350 Schülerinnen du Schüler mit ihren Betreuerinnen und Betreuern teil. In der Woche vom 15. bis 23. Juni steigen Schüler aus der Großregion im Rahmen der Fairplay-Tour der Großregion 2018 aufs Rad, um 750 km für neue Schulbauprojekte in Ruanda und Burundi zu fahren. Diesmal führt die Strecke von Bitburg nach Konz in acht Etappen durch die Großregion Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg, Belgien und Frankreich.

Den Organisatoren der Tour, Herbert Ehlen und Klaus Klaeren, war von Anfang auch der Aspekt der internationalen Solidarität ein großes Anliegen.

Gemeinsam mit dem Land Rheinland-Pfalz und der Deutschen Welthungerhilfe konnten bis heute mehr als 3.200.000€ an Spenden gesammelt werden. Damit konnte viel Hilfe insbesondere im rheinland-pfälzischen Partnerland Ruanda geleistet werden.

Wie kommen solche Spendensummen zusammen? Hier gibt es zwei Aktionen, die dies bewirken.

 

Die erste Aktion ist die Fairplay Tour der Großregion!

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sammeln für ihre gefahren km Spenden. Die sogenannten Tourspenden fließen zu 100% in ein mit dem Land Rheinland-Pfalz ausgewähltes Schulbauprojekt in Ruanda. 2018 ist das Tourprojekt der „Bau einer Grundschule in St Joseph Mberi in Ruanda.“

 

Die zweite Aktion ist die „Aktion Lebensläufe“, ein Projekt der Deutschen Welthungerhilfe.

An dieser „Aktion Lebensläufe“ beteiligen sich die Fairplay-Tourschulen mit Benefizaktionen. Hierbei sammeln Schülerinnen- und Schüler einer Schule Spenden, die 2018 erstmals in ein Schulbauprojekt nach Burundi fließen werden. Gefördert wird 2018 hier das Projekt Bau der Muyange-Grundschule in Burundi.

Weitere Informationen unter: www.sportakademie.de und www.fairplay-tour.de